• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Bad Urach

Corona!

Zum Schutz vor der Corona-Ansteckungsgefahr sind verschiedene Schutzmaßnahmen getroffen. Das Gebäude ist nur eingeschränkt geöffnet. Beachten Sie die Hinweise dazu unten auf dieser Seite. Im Gebäude besteht Maskenpflicht. Danke für Ihr Verständnis!

Telefon

07125 / 9437-0     (Zentrale)
07125 / 9437-450 (Betreuungs- und Nachlassgericht)

FAX 07125 / 9437-449
E-Mail

poststelle@agbadurach.justiz.bwl.de
Achtung: Für förmlichen Schriftverkehr in anhängigen Verfahren, für neue Anträge etc. ist in aller Regel eine Unterschrift erforderlich. Kommunikation per E-Mail reicht dafür nicht aus.

Haus-Öffnungszeiten

Variabel in Abhängigkeit von mündlichen Verhandlungen, im Übrigen geschlossen. Nutzen Sie für Ihre Anliegen Post, Fax oder Telefon.

Rechtsantragstelle

Nach telefonischer Anmeldung über die Zentrale: 07125/9437-0

Beratungshilfescheine:

Sie müssen einen schriftlichen Antrag mit Belegen (Kopien) zu den finanziellen Verhältnissen einreichen. 
Das Antragsformular finden Sie zum Download unter Service/Formulare. Oder Sie holen das Formular an der Pforte ab (täglich zwischen 9:00 Uhr und 11:30 Uhr).
Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen des Formulars benötigen, rufen Sie 07125/9437-407 an (täglich zwischen 9:00 Uhr und 11:30 Uhr).

Geschäftsstellen:

Telefonisch erreichbar Dienstag, Mittwoch, Donnerstag je 8.15 bis 11.00 Uhr; Donnerstag 14.00 bis 15.00 Uhr

Hinweis zu Nachlasssachen

Um unnötige Rückfragen und doppelte Wartezeiten zu vermeiden, sollten Anträge alle notwendigen Informationen enthalten und es sollten alle Belege beigefügt sein. 

Antworten auf häufige Fragen zu Sterbefällen (Erbschein, Erbausschlagung etc.) finden Sie im Abschnitt Aufgaben&Verfahren/Sonstige/Nachlasssachen.

Häufig benötigte Formulare: Service/Formulare

Hausverfügung des Direktors vom 28.04.2021

I. Betretungsverbot

Personen, die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder nach einer der jeweils gültigen Corona-Verordnungen zur Absonderung verpflichtet sind, dürfen das Amtsgericht Bad Urach nicht betreten.
Ausnahmen können nur nach vorheriger Anmeldung an der Pforte durch den Direktor des Amtsgerichts oder – für die Teilnahme an öffentlichen Sitzungen - durch die/den jeweiligen Vorsitzenden zugelassen werden.

II. Maskenpflicht

In den für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereichen der Amtsgerichtsgebäude muss eine medizinische Maske getragen werden. Von dieser Pflicht kann der/die jeweilige Vorsitzende/Leiter(in) die Beteiligten einer Gerichtssitzung, Anhörung oder Besprechung im jeweiligen Raum befreien. 

Corona-Schutzmaßnahmen

Alle Verfahrensbeteiligten und Rechtssuchenden werden im eigenen und fremden Interesse dringend gebeten, dazu beizutragen, Ansteckungen zu vermeiden:

1. Zugang zum Gerichtsgebäude:
- Sie werden als Verfahrensbeteiligte und Zuschauer erst 5 Minuten vor dem geplanten Beginn in das Gebäude gelassen. An der Pforte benötigen Sie Ihre Ladung.
- Wenn Sie zum Kreis der Corona-Gefährdeten gehören, beachten Sie die obige Hausverfügung vom 28.04.2021.

2. Im Gerichtsgebäude:
- Bringen Sie eine medizinische Maske mit. Im Gebäude besteht Maskenpflicht.
- Wir müssen viel lüften – auch wenn es draußen kalt ist. Achten Sie auf warme Kleidung.
- Suchen Sie den Verhandlungssaal oder den Warteraum zügig auf.
- Vermeiden Sie Aufenthalte auf den Fluren.
- Führen Sie Besprechungen/Unterhaltungen nicht im Gerichtsgebäude durch.
- Verlassen Sie nach Ende Ihres Termins das Gebäude auf direktem Weg (Hinterausgang).

3. Allgemein:
- Halten Sie stets Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 m.
- Richten Sie sich nach den allgemeinen Hygieneempfehlungen:
  o Waschen Sie sich gründlich die Hände.
  o Benutzen Sie vorhandene Desinfektionsmittel.
  o Schütteln Sie keine Hände und umarmen Sie keine anderen Personen.
  o Niesen/Husten Sie allenfalls in die Armbeuge.

DANKE !



.

Fußleiste